Rund 800 Personen nahmen am 2. Mai am „BerufsInfoEvent“ teil. Die von der Stadtgemeinde Knittelfeld gemeinsam mit dem AMS organisierte Veranstaltung sollte SchülerInnen, interessierte Eltern, aber auch QuereinsteigerInnen – Frauen in Handwerk und Technik – sowie Fortbildungswillige ansprechen.

45 Wirtschaftsbetriebe und öffentliche Institutionen (AMS, AMS-nahe Einrichtungen, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Schulqualitätsmanagement) ebenso Polizei, Bundesheer, Feuerwehr und Rotes Kreuz waren vertreten. Die BesucherInnen wurden über Berufe, Karrierechancen, Ausbildungen sowie über deren Berufsalltag und das Berufsumfeld informiert.

Weiters gab es interessante Vorträge zum Thema Lehre, Beruf und Ausbildung, einen Fahrsimulator der ÖBB, einen Flugsimulator der Berufsschule Knittelfeld, eine Fliegerabwehrlenkwaffe sowie einen Tieffliegerradar vom Bundesheer Zeltweg und Zielspritzen mit der Feuerwehr Knittelfeld. Beim Kaffeewagen wurden Gratisgetränke angeboten und Schülerinnen der FSLE Großlobming bereiteten Palatschinken zu.

Unser Chor, unter der Leitung von Prof.in Mag.a Ingrid Kaltenegger, BEd,  sorgte für die musikalische Umrahmung. Leider konnten die SängerInnen der 6. Klassen (Englandreise), der 3B (Exkursion) und einige der 8. Klassen nicht mitsingen!

Am E-Piano war wieder unser David Paal, am Schlagzeug verstärkte uns Mag. Tom Stabler (ehem. Schüler und langjähriger Schlagzeuger des Chores des BG/BRG Knittelfeld) – Vielen herzlichen Dank für die Aushilfe!

Als bewährte Solistinnen fungierten dieses Mal: Anja Bärnthaler, Valentina Haller, Lena Hafellner, Juliane Sattler, Celine Schimpl, Nastassja Schlacher, Judith Obermaier, Larissa Udermann

 

Copyright © 2022 BG/BRG Knittelfeld

Datenschutz              Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.