„SDG 11 & Wir“

Jugendliche Ideen für ein nachhaltiges und lebenswertes Knittelfeld

Die SchülerInnen der 3B-Klasse beschäftigten sich im Rahmen des Englischunterrichts mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

Aufbauend auf dem UNESCO Workshop zum Thema „Engagiert euch! Teilhabe junger Menschen zur Verwirklichung des SDG11“ im Vormonat, entstand daraus schließlich ein fächerübergreifendes Projekt aus den Fächern Englisch und Geschichte, im Rahmen dessen sich die SchülerInnen selbst mit SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden) auseinandersetzen mussten, um eigene Projekte zur Realisierung dieses Ziels in ihrer unmittelbaren Lebensumgebung, dem Großraum Knittelfeld, zu entwerfen.

Abbildung 1: https://unric.org/de/17ziele/

In Kleingruppen diskutierten die Jugendlichen verschiedene Ideen, um ökologische und soziale Nachhaltigkeit in der Gemeinde Knittelfeld und Umgebung umzusetzen. Hierbei kristallisierten sich unter anderem folgende Vorschläge heraus:

  • Transportmittel-Sharing

Fahrräder, E-Scooter und Wasserstoffautos sollen mittels App ausgeborgt und an einem der zahlreichen Ladepunkte bzw. Stellplätze wieder retourniert werden können.

  • Jugendpunktesystem

Jugendliche bekommen Punkte für umweltfreundliche Leistungen, z. B. Müll sammeln, oder bewältigbare Strecken mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen uvm. Bei Erreichen einer bestimmten Anzahl an Punkten wird das Engagement mit Gutscheinen oder Preisen belohnt.

  • Kletterpark und Zipline am Tremmelberg

Im Rahmen dieses Vorschlags soll ein Kletterpark am Fuße des Tremmelbergs errichtet werden, der den Wanderspaß für Jung und Alt attraktivieren soll. Von den Türmen sollen die Bergsportler:innen schließlich wieder via Zipline ins Tal gelangen.

  • CleanSchool Day

Hier sollen Kinder und Jugendliche aus den Knittelfelder Schulen jeweils wöchentlich rotierend Müll sammeln und der gesammelte Plastikmüll soll von einem darauf spezialisierten Unternehmen im Anschluss zu Plastikgarn weiterverarbeitet werden, um daraus Schultaschen herzustellen.

Die fertig ausgearbeiteten Projekte wurden am 01.06.2022 schließlich vor einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Direktor Mag. Dr. Jörg Ladstätter, Dr.in Bibiane Puhl (Kraft. Das Murtal), Dr.in Johanna Kaltenegger (KIM KG) und Daniela Knafl, M.A. (Stadtgemeinde Knittelfeld) präsentiert. Nach ihren Pitches mussten die SchülerInnen den ExpertInnen Frage und Antwort stehen, um ihre jeweilige Idee zu verteidigen.

Der erste Platz ging dabei an das Team „CleanSchool Day“ (Lena Ahm, Marina Kuss, Emily Nestelbacher, Leonie Wölfler). Viel Anklang fand außerdem das Jugendpunktesystem (Melanie Krajinovic, Monika Nikolic, Helene Sonnleitner), das den zweiten Platz belegte. Den dritten Platz teilten sich zwei Projekte, die einerseits auf den Verleih von E-Scootern und anderseits das Verleihen von (gebrauchten) Fahrrädern abzielten.

Um es in den Worten unseres äußerst professionellen Moderatorenteams rund um Armin Brandl, Tobias Freigaßner, Mario Hausmann und Mario Tadic zu sagen: Das war (echt) cool!

Die Jury als auch die durchführenden Lehrpersonen waren mehr als begeistert von allen vorgestellten Projekten sowie der Kreativität und Qualität der präsentierten Beiträge.

Bleibt zu hoffen, dass die Stimmen von Kindern und Jugendlichen zukünftig einen fixen Platz in der Regionalentwicklung haben werden; dass Interesse an aktiver Teilhabe besteht, hat dieses Projekt jedenfalls mehr als eindrücklich gezeigt.

Jasmin Galler, 3B
Prof.in Mag.a Sabine Sperr, BA MA
Prof. Mag. Stefan Stradner

 

Copyright © 2022 BG/BRG Knittelfeld

Datenschutz              Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.