Wie Galilei auf der Suche nach Antworten zu Versuchsrätseln im Netz

Galileo Galilei rückte das Experiment in den Fokus, wenn es darum ging, eine Antwort auf eine physikalische Problemstellung zu finden.

Nun, drei Jahrhunderte später, setzten 70 Schüler/innen von der 6. bis zur 11. Schulstufe diese Methode ein, um Fragen nach dem Warum einer Lösung zuzuführen. Die Schüler/innen schauten sich über eine Zeitspanne von mehr als drei Wochen täglich ein Video zu einem spannenden Experiment im Netz an, dessen Ausgang jedoch nicht gezeigt wurde. Stattdessen gab es zur Durchführung eine detaillierte Anleitung, auch mit dem Ziel den Schüler/innen Lust darauf zu machen, die zumeist nicht zuz aufwendigen Versuche selbst nachzumachen. Im Anschluss an jeden nicht zur Gänze vorgeführten Versuch gab es vier mögliche Antworten zu „WAS WARUM geschieht“. Die Schüler/innen hakten die Antwort an, die sie als richtig erachteten. Falls sie sich zuvor als Teilnehmer/innen registrieren ließen, wurde auf ihren Namen eingetragen, welche gegebenen Antworten korrekt waren. Zu jedem Versuchsvideo gab es einen Tag nach dessen Ausstrahlung ein weiteres, das den vollständigen Versuch zeigte und die Erklärung für das Geschehene enthielt.

Fast alle 70 teilnehmenden Schüler/innen haben weit mehr als die Hälfte der Fragen oder alle Fragen zu den Versuchsrätseln richtig beantwortet, wofür sie mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden. Bravo und Gratulation an alle teilnehmenden Schüler/innen sagen die Physikprofessor/innen Mag.a Roswitha Koch und Mag. Christoph Menner.

 

Copyright © 2022 BG/BRG Knittelfeld

Datenschutz              Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.